Krypto ABC „Alle Begriffe“

Ganz egal ob FUD oder FOMO beim HODLER… Die „WEAK HANDS“ werden den Markt nach dem ersten großen SHORT verlassen.

Du verstehst nur Bahnhof ?! Da bist Du ganz sicher nicht allein. ^^

Um Dir bei einigen Begriffen sprichwörtlich das „Licht ins Dunkel“ zu bringen, haben wir hier einmal eine Auflistung der bekanntesten Crypto-Begriffe.

Neben den umgangssprachlichen Begriffen, findest du auch weitere Fachbegriffe um dein Wissen rund um Bitcoin und Co. zu verbessern.

Die Liste wird stets fortgeführt und Du bist somit immer auf dem neusten Stand des „Crypto-Slang“.

Letztes Update am 07. August 2018

 

51%-Attacke – Ist ein Angriff, bei dem es  jemandem gelingt mit Hilfe technischer Raffinesse eine längere Kette als die Originalkette auf der Blockchain zu kreieren und in den Verkehr zu bringen. So wird der Community vorgegaukelt, die neue Kette sei die „Echte“ und neue Blöcke werden dann auf der „eigentlich falschen Kette“ generiert.

AltcoinAlternative Coin – Im Prinzip sind damit alle Coins und Token ausser Bitcoin gemeint. Alternativen zum Bitcoin.

Arbitrage – Die verschiedenen Kurse an verschiedenen Börse zu Nutze machen und schnell den gleichen Coin an der einen Börse günstig kaufen und direkt auf einer anderen zu leicht höherem Preis verkaufen.

ATHAll Time High – Der höchste Kursbereich der bislang erreicht wurden von einem Coin oder Token

Addy – Mit der Addy ist die öffentliche Transaktionsadresse (Public Key) gemeint. Wenn jemand Dir etwas senden will, fragt er in der Regel nach deiner „Addy“.

Bag Holder – Wenn ein Trader den Ausstieg verpasst und nun einen Coin mit sich trägt den er eigentlich gar nicht halten wollte.

Bearish: Trading – Abgeleitet vom „Bärenmarkt“. Hiervon ist die Rede, wenn Coins sich gerade in einem fallenden Markt  befinden oder großes Potenzial zu fallenden Kursen sichtbar ist. Es ist das Gegenteil vom Bullen-Markt (bullish).

Block-Reward – Mining – Für jeden vom Miner gefunden Block, erhält dieser eine Belohnung. Diese Belohnung (engl. Reward) wird meist in Form von Coins vergeben. Beim Bitcoin erhält der Miner aktuell (Stand 07/2018) 12,5 Bitcoins.

BTFD – „Buy The Fucking Dip“ – Kauf jetzt ein in dem verdammten Kurseinbruch.

BullishTrading – Das Wort ist abbgeleitet vom Bullenmarkt. Steigt der Coin oder besteht großes Potenzial hierzu, ist er in der Regel „bullish“. Das Gegenteil vom Bullen-Markt ist der Bärenmarkt (bearish).

Buy- & Sell-WallTrading: Kauf/Verkauf-Anfragen werden oft grafisch dargestellt. Sieht man eine große Welle vieler Käufer/Verkäufer die ab einem bestimmten Preis bereits lauern, spricht man von einer Kauf/Verkaufs-Wand „Buy or Sell-Wall“

Circulating Supply – Coins/Token die aktuell im Umlauf sind

Coiner – Jemand der sich mit dem Thema Kryptowährungen beschäftigt

Cold Storage – „Kaltes Lager“ – Bezeichnet das Aufbewahren seiner Coins auf „Offline-Lösungen“ wie zum Beispiel einem Paper Wallet oder einem Hardware-Wallet (wie z.B. Trezor oder Nano S). Um es wirklich „cold“ nennen zu können, werden auf dieses Wallet nur Coins eingezahlt, aber keine Auszahlungen gemacht. Wird die erste Transaktion von der Adresse ausgeführt, wird aus dem „COLD-Wallet „ ein „HOT-Wallet“.

DDOS / DDOS-Attacke – „Distributed Denial of Service – Verweigerung des Dienstes“ – Hierunter versteht man einen Angriff auf einen Computer mit dem klaren Ziel, die Verfügbarkeit außer Kraft zu setze und Ihn lahm zu legen. Eine Vielzahl fehlerhafter IP-Pakete bombardiert das Opfer und dieses stellt seinen Dienst dann im schlimmsten Fall wegen Überlastung ein.

Difficulty – Mining – Beschreibt den Schwierigkeitsgrad bzw. wie aufwendig es ist, einen neuen Block zu erstellen (minen). Je geringer die Difficulty also ist, desto schneller und effizienter können neue Blöcke geschöpft werden.

ERC20 – Es handelt sich hierbei um einen Ethereum-Standard, der im Jahr 2015 von Vitalik Buterin und Fabian Vogelsteller veröffentlicht wurde. Dieser Standard wird häufig für das Erstellen von ERC20-Token genutzt. Über dieses Format wird eine API festgelegt und ICO´s können standardisierte Token generieren und herausgeben.

ERC20-Token – Ein Token der auf dem Ethereum-Standard ERC20 basiert.

Hier geht es zu einer Liste der ERC20-Token

Escrow – Dieser Begriff beschreibt im Prinzip eine Art Treuhandvertrag. Bei großen Transaktionen (bspw. von Börsen) behält eine „Dritte Person“ das Geld zeitlich begrenzt auf seinem Konto. Erst nach vollständiger Transaktion gibt die Dritte Person dann dem Empfänger das Geld.

Escrow-Accounts – Soll eine große Anzahl an Coins verschoben werden, nutzen Börsen in der Regel Treuhandkonten/-verträge. Diese Konten geben den Börsen die Sicherheit, dass die großen Transaktionen auch wirklich ankommen, da Dritte erst nach vollständiger Transaktion die Gelder endgültig an den Empfänger senden.

Exchange – Ist der englische Begriff für „Börse“. Die wohl bekanntesten Crypto-Exchanges sind aktuell: Binance, Bitfinex, Bittrex, Huobi, HitBTC, Bittrex und Poloniex.

FILL or KILLTrading: Wenn Ihr hofft das Eure Order durchgeht aber die Gegenüber einfach nicht auf Eure Order eingehen.

FIAT Currency / FIAT-Geld – Das Wort kommt aus dem lateinischen und bedeutet soviel wie „es soll sein“. Gemeint ist damit ein Zahlungsmittel, das seinen Wert nicht anhand anderer Güter wie z.B. Gold oder Öl erhält, sondern meist durch eine Regierung kontrolliert wird und meist innerhalb eines Staates oder einer Region existiert.

Ein Beispiel: Der 10-Euro-Schein ist aus Papier. Die Rohstoffe hierfür kosten vermutlich nur wenige Cent. Die Arbeit für das Drucken und Erstellen ebenfalls noch einige weitere Cent. Dennoch ist der Schein 10 Euro wert. Das liegt daran, dass bei FIAT-Geld vor allem Vertrauen eine wichtige Rolle spielt. Wir „vertrauen“ darauf, dass wir mit dem 10-Euro-Schein morgen früh Brötchen und die Zeitung erhalten. Der Bäcker nebenan, aber auch der CEO eines Dax-Konzerns akzeptieren meinen Schein und seinen Wert, da Sie wissen ebenfalls Güter im Wert von 10 Euro hierfür zu erhalten. Sobald aber das Vertrauen entfällt, hat das Geld keinen eigenen Wert mehr, da es seinen Wert ja eben nicht aus Gold, Öl oder anderen Wertstoffen erhielt. Bislang sind 99% aller FIAT-Währungen gescheitert. Früher oder später verloren Sie alle Ihren Wert und wurden gegen neue FIAT-Währungen ausgetauscht.

 

Flippening – Mit „flippening“ ist eine Situation gemeint, in der eine Kryptowährung den aktuellen amtiertenden Coin des Gesamtrankings, aktuell nach wie vor Bitcoin, vom Thron verdrängt und auf Platz 1 rutscht. Meistens sprechen wir in diesem Zusammenhang von Ethereum (Ether).

Floppening – Hiermit ist das genaue Gegenteil des „flippening“ zu verstehen. Das heisst, dass der führende Coin seinen Vorsprung auf die Konkurrenz weiter ausbaut. Ein schönes Indiz für das aktuelle Verhältnis, liefert die sogennante BTC-Dominanz. Diese ist bei Coinmarketcap.com ganz oben zu finden. Aktuell (48,2% – Stand 05. August 2018)

FOMO – „Fear of missing out“ – Die Angst etwas verpassen zu können ! Panik-Käufe

FORK – Ein Fork bezeichnet das Spalten einer Blockchain in zwei oder mehr neue Pfade. Unterschieden wird hier zwischen „Soft- und Hardforks“. Softforks werden für Updates genutzt und sind verhätlnismäßig simpel und unkompliziert. Hardforks hingegen entstehen dann, wenn sich innerhalb eines Lagers die Meinungen unterscheiden und man sich nicht einig werden kann, wie das Projekt nun weiterlaufen soll. Dies war z.B. bei Ethereum und Ethereum Classic der Fall, aber auch vor kurzem bei Bitcoin und Bitcoin Cash. Diese Forks sind seltener und eher nicht so wünschenswert für die Teams. Eher eine Notlösung. Aber für den Anleger ist es sehr interessant, da er nach einem Hardfork oftmals zu dem bestehende Coin einen neuen Coin (der neue Pfad) kostenlos erhält. Bei dem Bitcoin Hardfork war es so, dass jeder der 1 BTC hält, einen BCH (Bitcoin Cash) erhielt.

FUD„Fear, uncertainty and doubt“ – zu deutsch: „Angst, Unsicherheit und Zweifel“ – Beschreibt die Bad News die uns Verunsichern sollen.

Genesis Block – Könnte mit dem Wort Grundstein übersetzt werden. Jede Blockchain beginnt mit Block 1 – dem Genesis Block.

Halving – Mining – Mit Halving (Halbieren) ist die Kürzung von Block-Rewards gemeint. Beim Bitcoin werden beispielsweise alle 210.000 Blöcke die Belohnungen halbiert. War die Belohnung für einen gefunden Block sonst noch bei 25 Bitcoin, so ist der Reward nach dem Halving heute nur noch bei 12,5 BTC.

Übrigens : Das erste Halving fand im November 2012 statt. Dort wurden 50 BTC Reward auf 25 BTC als Belohnung gekürzt.

Hardware-Wallet – Es handelt sich hierbei um eine externe Aufbewahrungsmöglichkeit für deine Coins und Token. Du kannst mit Hilfe eines Sticks wie dem „Ledger Nano S oder Trezor“ deine Coins und Token offline speichern. (hier gehts zum Ledger Nano S* und Trezor*)

Hash – Mining – Beim Hash geht es um eine sehr komplizierte und zufällige mathematische Formel. Sie wird beim Mining, also in der Validierung von Blöcken genutzt. Generiert der Miner einen korrekten Hash, so erhält er eine Belohnung (Reward). Meist sind das Anteile von Coins.

Hash-Rate – Mining – Die Hash-Rate ist die Geschwindigkeit beim Minen. Es wird die Zeit gemessen, in der die Berechnung eines gültigen Hashes erfolgreich durchgeführt wird. Also wie lange gebraucht wurde um den korrekten Hash zu ermitteln. Je höher die Hash-Rate, desto höher die Rewards (Belohnung) der Miner.

HODL„Hold on for Dear Life“ – beschreibt Anleger, die sehr langfristig Ihre Coins und Token halten und nicht verkaufen

ICO – Initial Coin Offering – Ein Coin wird zum ersten mal zum Verkauf an die Öffentlichkeit angeboten. Ähnlich wie IPO an den Aktienmärkten.

 

Kryptowährungen – Digitale Tausch- bzw. Zahlungsmittel – Kryptowährungen (engl. Crypto Currencies) sind digitale Tauschmittel ohne zentrale Drittpartei. Staatliche Institutionen und Banken werden nicht benötigt. Der Begriff „Krypto“ entspringt einem sogenannten „kryptographischem Protokoll“. Dieses ist besonders gut verschlüsselt und wird über eine dezentrale Blockchain abgesichert. Erster Coin auf einer Blockchain war der Bitcoin im Jahr 2009.

 

Lending – Kredit – Es gibt an einigen Börsen die Möglichkeit, einen Kredit zu vergeben. Hierfür erhält du dann Tagesgeldzinssätze. Diese variieren stark (zwischen 0,0001% -4,9999%). Die Nachfrage entscheidet über diese Zinssätze. Abgewickelt wird dieses zum Beispiel über Smart Contracts. Nach Ende der Laufzeit deines vergebenen Kredits, erhältst du deinen Einsatz plus Zinsen zurück.

 

LongTrading: Das Setzen auf steigende Kurse

 

Market CapMarktkapitalisierung – Stückzahl die im Umlauf ist X aktuellen Kurspreis = Market Cap.

Miner – Jemand der „Mining“ betreibt. Er hält in der Regel nicht lange die durchs Mining erhaltenen Kryptowährungen, sondern verkauft Sie am Markt um sein Mining zu finanzieren und um Gewinne zu generieren.

Mining – Bei diesem Prozess werden mit Hilfe von Hauptptozessoren (CPU) oder Grafikkartenprozessoren (GPU) Kryptowährungen erzeugt.

Moon – Die Kurse fliegen bis zum Mond !

 

Node – Ein Node ist ein Knotenpunkt innerhalb des Netzwerks. Jeder Benutzer kann seinen Rechner zu einem Node des Netzwerks machen. So wird es ermöglicht, dass der Node die Blockchain speichert. Auch alle anderen Node speichern die Blockchain. Kommt nun eine neue Transaktion, so prüft der Nodes diese erst einmal und sendet Sie im Anschluss weiter an alle anderen Nodes. Dies geschieht völlig automatisch und auf diese Weise lassen sich also die Daten validieren. Die Codes müssen sich nicht kennen und sich auch nicht vertrauen. In der Praxis gibt es Prüfsummen die konsistente Daten sicherstellen.

 

OTC-Handel – Trading – Mit dem Begriff OTC (over the Counter – dt. über den Tresen) ist der „außerbörslich Handel“ , auch Telefon- oder Direkthandel gemeint. Es geht also um Transaktionen zwischen Marktteilnehmern, die nicht über die Börse abgewickelt werden. Auch wenn heute fast alles elektronisch abläuft, wird der Begriff Telefonhandel hierfür verwendet.

 

P2P – Peer to Peer – Bei einem P2P-System, arbeitet jedes einzelne System direkt und unmittelbar mit den anderen Individuen des Systems. Alle Individuen sind gleichberechtigt. Es ist Ihnen möglich sowohl Dienste zur Verfügung zu stellen, als auch selbst Dienste des Netzwerks in Anspruch zu nehmen. Durch dieses System werden Drittparteien nicht mehr gebraucht. Bei Kryptowährungen werden demnach durch das P2P-Netzwerk Banken und andere Dritte überflüssig. Wohl einer der Hauptgründe für die Entstehen von Bitcoin und Co.

Pump and Dump – oft auch  „PoD-Groups“ – Gruppen in denen nach Absprache in meist sehr wenig gehandelte Coins eingestiegen wird um wie bei einem Schneeballprinzip den Preis nach oben schiessen zu lassen mit Hilfe der Gruppenmitglieder. Den letzten beissen die Hunde …

 

 

SCO – Steht für „Secondary Coin Offering“. Dieser Prozess ähnelt der zweiten Finanzierungsrunde. Sobald das ICO  fertig ist, geben Entwickler zusätzliche Tokens aus und verkaufen sie an Investoren.

Shill – Das Gutreden von Coins da man selbst darin investiert ist – Andere dazu animieren ebenfalls in dieses Projekt einzusteigen.

Smart Contracts – „kluge Verträge“ – Sind wohl neben Zahlungsnetzwerken, die größte Revolution die die Blockchain mit sich bringt. Es handelt sich dabei um ein Programm, in dem Bedingungen vordefiniert sind. So Ähnlich wie bei Excel eine „WENN-DANN-SONST-Fomel“. Passiert Ereignis A, folgt daraus Reaktion B. Da diese Verträge auf der Blockchain gespeichert sind, sind Sie für jedermann einsehbar und nicht manipulierbar. Auch hier wird das Thema „Vertrauen“ ersetzt. Es kann mit Hilfe solcher schlauen Verträge also Niemanden mehr geben, der behaupten könnte, es wäre alles anders vereinbart gewesen. Diese Smart Contacts können eigentlich in nahezu allen Berufszweigen und Industrien verwendet werden. Egal ob bei der Speicherung von Krankendaten, dem Kauf einer Immobilie (Grundbucheinträge) oder der Speicherung von Daten eines KFZ (Vorschäden, Kilometerstände etc.) . Die Blockchain und Ihre Smart Contracts werden die Welt höchstwahrscheinlich neu definieren.

ShortTrading – Das Setzen auf fallende Kurse

Softfork – Ist ein eher einfaches und eher kleineres Update der Blockchain. Die Hardfork ist dagegen die umfangreichere Variante und deutlich komplizierter.

Token – Ein Token stellt einen Vermögenswert dar. Token sind im Krypto-Universum quasi die Vorstufe eines Coins. Viele Projekte starten über SmartContracts auf fremden Blockchains. Dies passiert sehr häufig über Ethereum und den ERC20-Vetrag. Später wechselt das Projekt dann im Normalfall auf seine eigene Blockchain ins sogenannte Mainnet. Dort wird der Token dann zu einem Coin getauscht (Swap).

Token Airdrop – Meist Marketingaktionen in denen Token unter bestimmten Vorraussetzungen verschenkt werden

 

 

 

Wallet –Deine Geldbörse für Kryptowährungen. Dies kann eine Software-Wallet wie z.B: online auf einer Börse (Exchange) oder auf deinem Desktop sein. Außerdem kann es aber auch ein  Hardware-Wallet in Form eines kleinen Sticks sein. Hier hast du dann auch Offline Zugriff. (Unsere Empfehlung sind Hardware-Wallets)

Weak Hands – Werden Investoren mit „schwachen Nerven und zittrigen Händen“ genannt. Panikverkäufer.

Whale – deutsch „Wal“ beschreibt eine kleine Gruppe an Menschen die sehr viele Bitcoins und Altcoins besitzen und somit viel Einfluss haben

White Paper – Ist im Prinzip das Pendant zu einem Business-Plan. In dem White Paper werden die Inhalte einer Projektidee festgehalten, aktuelle Probleme die das Projekt lösen soll aufgeführt und die Umsetzung erläutert. Es empfiehlt sich vor einem Investment das White Paper gründlich zu lesen und vor allem zu verstehen.

 

 

*Werbelink/Affiliatelink