Was sind Public-Key und Private-Key?

 

Begriffe die immer wieder für Verwirrung sorgen. Hier nun die Auflösung für Euch.

Der Begriff Public-Key beschreibt den „öffentlichen Schlüssel“ und der Private-Key den „privaten Schlüssel“.

Doch was sagt uns das nun und was können wir damit anfangen ?!

Es ist eigentlich ganz einfach… Das sogenannte „Public-Key-Verfahren“ ist ein sicheres Verschlüsslungsverfahren und wird vor allem in der Kryptographie verwendet.

Bei diesem Verfahren besitzt jeder Teilnehmer ein solches Schlüsselpaar, bestehend aus aus einem öffentlichen und privaten Teil.

Der Public-Key wird aus dem Private-Key generiert. Sie sind also im Prinzip aus der gleichen Wurzel.

 

Der Private-Key wird oft auch Seed genannt. Diesen Seed findet Ihr zum Beispiel bei der Installation Eures Hardware-Wallets in Form von 24 Wörtern die Ihr niederschreibt. Dies ist also der Schlüssel zum Wallet und darf „niemals“ weitergegeben werden.

Er wird an die Öffentlichkeit verteilt um zum Beispiel Bitcoins empfangen zu können. Der Public-Key stellt also die Empfänger-Adresse dar.

Um es noch einfacher zu verstehen, könnt Ihr es vielleicht mit einer Kontonummer und einer dazugehörigen PIN vergleichen. Die Kontonummer alleine bringt Kriminellen nichts ohne die PIN. Genauso ist es hier. Während der Public-Key wie der Name schon sagt „öffentlich“ einsehbar ist, ist der Private-Key im Normalfall nur Euch bekannt.

Zur Erstellung dieser Private-Keys nutzt der Bitcoin z.B. kryptologische Hashfunktionen (Algorithmus SHA-256).  Aus heutiger Sicht ist es hierdurch unmöglich den Private Key zu errechnen bzw. zu knacken, da es zu viele Stellen und mögliche Varianten gibt.

 

Doch woher kommt jetzt die Private Key, In einem Dezentralen System?

Beim Bitcoin existieren alle Private Keys seit Anfang an, über eine Art Zufallsgenerator wählt sich jeder Teilnehmer nun einen davon aus.

Ganz Wichtig ist es, dass der Privatekey sicher verwahrt wird! Mit einem Hardware-Wallet lassen sich diese sicher lagern.

Mehr zum Thema „sichere Lagerung“ findest du hier.